Das Christival in Bremen sollte dieses Jahr etwas ganz besonderes werden. Wir sollten Bremen durch und durch fröhliche, glückliche Stimmung herbei bringen.

Start des Christivals war am Mittwoch den 30.04. um 20 Uhr wo wir wegen des Staus leider zu spät gekommen sind. Das machte uns aber gar nichts, denn schon bald war der 2.Tag da. Die Tage fingen an mit Wortwechsel. das fand im Kino und am und im AWD-Dome statt. Da waren z.B. zu sehen iThemba, Judy Bailey und viele mehr.

Weiter ging es mit Predigten und zwischendurch Musik. Nachmittags gab es dann die Workshops und Seminare, die einerseits lustig waren aber anderer Seits auch manchmal langweilig waren (das aber eher seltener). Abends gab es dann die Festivals wie z.B. Das Straßenbahnfestival, Jesus Bewegt – Festival oder auch Lückenlos. Das sind nur 3 von insgesamt 11 Festivals.

Danach warteten schon die Nachtprogramme die es am Donnerstag und Samstag gab. Wie z.B. ein Konzert von Allee der Kosmonauten und Crushead, oder auch Sarah Brendel. Freitags durften wir dann alle zusammen an dem Bergfest teilnehmen. Das da aus Bergpredigt, Abendmahl und Musik bestand. Der Abschluss Gottesdienst war auch echt Cool und auch ziemlich heiß durch die Sonne. Aber da ging es noch mal so richtig rund. Mit iThemba, Judy Bailey, mit vielen Kindern die auf Trommeln gespielt haben und viel Musik und mit vielen Pastoren und was es noch so gibt.


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.