Wie in jedem Jahr traf sich die Jungschar Jonathan zum traditionellen Bootfahren auf dem Seilersee. Mit insgesamt 29 Personen, davon 7 Mitarbeiter, wurde die Talsperre fast flächendeckend besetzt. Innerhalb kürzester Zeit gelang es den meisten Jungscharkindern, bis auf die Knochen nass zu werden, ganz ohne sich aus denn Booten zu begeben. Da machte es auch fast nichts aus, als es gegen Ende der Jungscharstunde wie aus Eimern zu regnen begann. Wir freuen uns sehr aufs nächste mal!


1 Kommentar

Melanie Gerke · 18. August 2014 um 09:04

Es ist schön zu sehen, dass unsere Kinder „Gott sei Dank“ doch noch Kinder sind und sie auch mit einfachen Mitteln noch Spass haben können. Ich behaupte mal an diesem Tag hat keiner Nintendo & Co vermisst.

Ein recht herzliches Dankeschön an alle!!!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.